Souveränität ist lernbar !

Share on linkedin
Share on xing
Share on facebook
Share on twitter
Share on email

Teilen erwünscht

Souveränität ist lernbar !

Souveräne Menschen haben es leichter im Leben. So sagt man zumindest. Aber was ist eigentlich Souveränität? Das Wort Souveränität leitet sich von dem lateinischen Wort „superanus“ ab und bedeutet so viel wie „über jemanden befindlich oder überlegen“ sein.

Souveränität bezeichnet im Völkerrecht die Unabhängigkeit eines Staates gegenüber anderen Staaten und das Recht des Staates über sich selber selbstständig zu bestimmen. Die Souveränität zu haben bedeutet, die Kompetenz zur höchsten Machausübung zu besitzen. In Bezug auf menschlichen Verhalt wird souverän sein mit selbstsicherem Auftreten gleichgesetzt. Ein souveräner Mensch lässt sich also von anderen nicht so schnell nervös machen. Er bleibt ruhig und gelassen – er steht er über der Situation.

Souveränität ist eine nützliche Fähigkeit, die hilfreich ist, um schwierige Situationen durchzustehen. Durch souveränes Auftreten und Verhalten fällt der Umgang mit Anderen leichter und das Durchsetzen der eigenen Belange wird einfacher. Leider ist Souveränität keine angeborene Eigenschaft. Souveränität muss erlernt werden. Sie ist das Ergebnis von Erziehung, Erfahrung und ganz viel Übung.

Souveränität wird durch folgende Kriterien sichtbar:

  • Selbstsicher: Ein souveräner Mensch ist emotional stabil und strahlt Sicherheit aus.
  • Unabhängig: Ein souveräner Mensch ist frei von der Meinung anderer. Er betrachtet eine Situation und bildet sich seine eigene Meinung, auf die er auch vertraut.
  • Realistisches Selbstbild: Souveränität bedeutet, sich über seine Stärken und Schwächen im Klaren zu sein.
  • Interaktion: Souveränität ist nicht auf sich selbst bezogen. Sie wird erst durch den Umgang mit anderen Menschen wirklich deutlich und erlebbar.

Souveränität steht und fällt mit überzeugender Kommunikation. Souveräne Menschen kennen sich selbst – ihre Stärken und Schwächen. Souveräne Menschen sind sich ihrer Verantwortung – sich selbst und anderen gegenüber – bewusst. Souveräne Menschen sind bereit, sich auf Veränderungen einzulassen. Souveräne Menschen treffen eigene Entscheidungen und handeln selbstbestimmt. Souveräne Menschen leben mit den Folgen ihrer Entscheidungen und sind bereit den Preis dafür zu bezahlen. Dann und erst dann sind souveräne Menschen in der Lage, ihre Persönlichkeit zielführend einzusetzen.

Souveränität ist also ein Prozess und das Ergebnis von ehrlicher und kontinuierlicher Arbeit an Dir selbst. Wenn Du immer nur das tust, was andere von Dir erwarten, wirst Du nie souverän werden oder souverän wirken. Denke daran und mach Dich auf den Weg – Heute.

Der Weg zur Souveränität beginnt mit einer schonungslosen Ich-Analyse. Hier kann ein kritisches Gegenüber äußerst hilfreich sein. Was kann ich und was nicht? Was will ich und was nicht? Und was hat das Eine mit dem Anderen zu tun? Was muss ich tun, lernen, aufbauen, initiieren, etc. um meine Ziele so zu erreichen, wie ich es mir vorstelle? Was sind meine Antreiber und meine Verhinderer? Was sind die Konsequenzen und bin ich bereit den Preis dafür zu bezahlen? Oder gibt es vielleicht etwas an das ich gar nicht gedacht habe?

Oft sind wir in unseren eigenen Vorstellungen und Vorurteilen gefangen. Selbstbild und Fremdbild klaffen auseinander. Es ist einer der schönsten Momente im Coaching, wenn man einem Menschen zu neuen Perspektiven und neue Wegen verhelfen kann. Die Folge dieses Prozesses der schonungslosen Ich-Analyse ist eine klare Positionierung der eigenen Person. Ich bin, der ich bin.

Im nächsten Schritt geht es um die Analyse des Umfelds – im Job und im Privatleben. Wo sind Chancen und wo Risiken? Passen mein berufliches Umfeld und mein Privatleben zu meinen Zielen Träumen, Wünschen und Vorstellungen und zu meiner Persönlichkeit? Im Idealfall müssen nur einige wenige Korrekturen oder Feinjustierungen vorgenommen werden. Allzu oft sind aber einschneidende Maßnahmen erforderlich. Jetzt entscheidet sich, ob die eigene Positionierung trägt. Jetzt wird deutlich, ob es Dir ernst ist, mit dem was Du Dir vorgenommen hat. Es ist der Moment der Überprüfung.

Die Ich-Analyse führt zu Deiner Positionierung. Die nachfolgende Umwelt-Analyse dient der Überprüfung und die erfolgreiche Umsetzung zur Befreiung.

Du wünschst dir mehr Souveränität? Tipp: Das Arbeitsbuch „Selbst Wert Gefühl“ 52 Wochen – 52 Tipps, 320 Seiten als HardCover oder eBook https://www.wilhelm-gerbert.de/selbstwertgefuhl/

Nicht
verpassen

Hinterlassen Sie mir eine Nachricht und ich ich werde mich umgehend bei Ihnen melden.

Zusammen bringen wir Sie dort hin wo Sie wollen.