KfW-gefördertes Gründercoaching

Die KfW unterstützt Existenzgründer durch Zuschüsse zu den Beratungskosten aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF). Das Programm bietet:

  • Unterstützung bei wirtschaftlichen, finanziellen und organisatorischen Fragen
  • Es eignet sich für Existenzgründer, Unternehmensnachfolger und junge Unternehmer bis zu 5 Jahre nach Gründung
  • Starke Förderung für Gründung aus der Arbeitslosigkeit
  • Das Gründercoaching ist kombinierbar mit anderen Fördermitteln

 

Gründer erhalten einen Zuschuss zum Honorar eines Unternehmensberaters der KfW-Beraterbörse. Das Nettohonorar des Beraters kann bis zu 6.000 Euro betragen, das förderfähige Tageshonorar bis zu 800 Euro netto.

  • Förderung neue Bundesländer und Lüneburg: max. 6.000 Euro, Zuschuss 75 % = 4.500 Euro
  • Förderung alte Bundesländer und Berlin; max. 6.000 Euro, Zuschuss 50 % = 3.000 Euro

 

Sonderfall: Gründung aus der Arbeitslosigkeit

Die Förderung beträgt für das gesamte Bundesgebiet 4.000 Euro, wobei 90 % = 3.600 Euro von der KfW getragen werden.

Ihre Kosten betragen in diesem Fall lediglich

  • Ihr Eigenanteil am Beraterhonorar = 400 €
  • die Fahrtkosten des Beraters
  • sonstige Nebenkosten in der Beraterrechnung (vorab abzustimmen)
  • die Mehrwertsteuer des Rechnungsbetrags

 

Rufen sie mich unverbindlich an:  089 4115 4887. Ich nehme mir Zeit für Ihre Fragen und unterstütze Sie bei der Antragsstellung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*