Pressemitteilungen

Unter diesem Link finden Sie aktuelle Pressemitteilungen der Akademie für Manager:

 

 …

 

Beziehungskompetenz sichert Vertriebserfolg

Beziehungskompetenz im Umgang mit den Kunden ist ein Schlüssel zum Verkaufserfolg. Beziehungskompetenz ist Basis für langfristige Kundenbindung und die Möglichkeit zur Differenzierung im Markt bei austauschbaren Produkten.  Oft bewegen sich Verkäufer in Ihrer Komfortzone: sie erreichen vor allem die Kunden,

 

Wahrnehmung, Realität und Wirklichkeit

Realität bezeichnet im allgemeinen Sprachgebrauch alles, was keine Illusion ist und nicht von den Wünschen oder Überzeugungen des Einzelnen abhängig ist. Realität ist robust, d.h. sie ist nicht nur vorübergehend und sie ist authentisch. Realität und ihre Wahrnehmung können beschrieben

 
Die Frage WARUM ?

Die Frage WARUM ?

Der Begriff WARUM ist zunächst einmal ein ganz „normales“ Fragewort. Es fragt nach dem Grund und nach der Ursache einer Tatsache oder Situation. Die Warum-Frage hat also etwas mit Ursachenforschung zu tun und liefert eine Antwort im Sinne von „der

 

Der Weg der Souveränität zum souveränen Ich

  

Oft werde ich von Klienten/innen gefragt: Wie wirke ich denn souveräner? Die Antwort ist gar nicht so einfach. Geht es um echte Souveränität oder nur um einen souveränen Auftritt? Wer meint mit antrainierten Methoden und Verhaltensweisen eine souveräne Außenwirkung zu

 

Spieler oder Ball ?

Die Frage aller Fragen. Bin ich Spieler oder Ball?

Zufrieden mit der aktuellen Situation? Wo will ich in Zukunft stehen? Erfolg im Job und/oder im Privatleben? Welchen Preis bin ich bereit zu zahlen?

Als konsequenter und fordernder Sparringspartner bringe ich

 

Eigenvorstellung – Der Elevator Pitch

Obwohl es der Name eigentlich ausdrückt – ein Elevator Pitch spielt sich nicht unbedingt in einem Aufzug ab. Vielmehr geht es um die Dauer des Gesprächs. Und eine Aufzugsfahrt  umfasst so zirka 30 bis 60 Sekunden. Der Begriff stammt aus

 

Führungsstile: Eine Übersicht

Es gibt viele unterschiedliche Führungsstile und nicht alle sind für jedes Unternehmen geeignet. Lesen Sie hier, welche Typen von Chefs unterschieden werden, welcher Stil zu welcher Situation passt und wie Sie am besten auf Veränderungen reagieren.
Der jeweilige Führungsstil hat

 

Professionelle Kommunikation als Grundlage für Vertrieb und Führung

Kommunikation ist einer der am häufigsten gebrauchten Begriffe in unserer Zeit. Sie ist eine allgemeine Wechselwirkung zwischen Systemen durch Austausch von Signalen oder Informationen (Sprache, Schrift, Bild). Wissenschaftlich gesehen versteht man unter menschlicher Kommunikation jede Übertragung einer Bedeutung von Person …

 

FAZ: Topmanager – Einsam an der Spitze

Coaching kann Psychotherapie nicht ersetzen, aber helfen, bevor es zu spät ist. Als Coach und erfahrener Sparringspartner unterstütze ich meine Kunden in allen Phasen Ihres Berufslebens, bei der beruflichen Neuorientierung oder bei privaten Umbrüchen. Ein interessanter Artikel aus der FAZ …

 

Sechs Führungsstile

Die Unternehmensberatung Hay Group hat sechs verschiedene Führungsstile ermittelt:

  1. Im direktiven Umgang erwartet der Chef, dass die Mitarbeiter seinen Anweisungen ohne Wenn und Aber folgen. Das Warum erfährt der Mitarbeiter meist nicht. Das kann bei Umstrukturierungen hilfreich sein, wenn man
 

20 Fragen für Führungskräfte

Stellen Sie einmal sich einmal folgende Fragen. Und wenn Sie ehrlich gegenüber sich selbst sind, werden Sie eine Menge über sich, Ihre Motivation und Ihren Führungsstil erfahren. Kurzum – so werden Sie eine bessere Führungskraft . . .

  1. Wie ist
 

KfW-gefördertes Gründercoaching

Die KfW unterstützt Existenzgründer durch Zuschüsse zu den Beratungskosten aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF). Das Programm bietet:

 

Gründer erhalten einen Zuschuss zum Honorar eines Unternehmensberaters der KfW-Beraterbörse. Das Nettohonorar des Beraters kann bis zu 6.000 Euro betragen, das

 

Rollen und Positionen im Vertrieb

Pre-Sales Manager

Der Schwerpunkt liegt auf den Aufgaben vor dem eigentlichen Verkauf. Pre-Sales Manager beantworten Fragen potentieller Kunden zum Produkt oder zur Technik und erstellen Angebote. Weiß der Kunde noch nicht genau, was er will, helfen sie ihm, das richtige …

 

Führung: die 5 Pasen der Teamentwicklung

Teams durchlaufen fünf verschiedene Phasen in denen modellhaft verschiedene Abläufe vorkommen:

  1. Forming (Testphase)
  2. Storming (Nahkampfphase)
  3. Norming (Organisierungsphase)
  4. Performing (Arbeitsphase)
  5. Abschluss: Transforming (Trennungs- und Transferphase)

Achtung: Die Zeitdauer der Phasen kann nicht sicher vorhergesagt werden, jedoch sind mehrere Monate für Teamentwicklung …

 

Was ist Kommunikation?

Kommunikation ist einer der am häufigsten gebrauchten Begriffe in unserer Zeit. Sie ist eine allgemeine Wechselwirkung zwischen Systemen durch Austausch von Signalen oder Informationen (Sprache, Schrift, Bild).
Wissenschaftlich gesehen versteht man unter menschlicher Kommunikation jede Übertragung einer Bedeutung von Person …

 

Teamführung

Die Führung von Gruppen ist etwas anderes als die Individualführung. Die Teamführung ist erheblich komplexer als die Führung von Individuen.

Die effiziente Führung von Teams erfordert die Erforschung separater Führungsinstrumente

Teamführung meint die Funktion der Steuerung des Rahmens, in dem …

 

Erfolgsfaktoren in der Teamführung

Gegenüber der Führung einzelner Gruppenmitglieder ist die kollektive Führung von Teams ein deutlich komplexeres Unterfangen. Sie ist bestimmt durch:

Die Persönlichkeit des Führenden, die sich in der Individualstruktur einer Führungskraft zeigt, z. B. durch die Verwirklichung der personalen Identität, …

 

Rollen im Team und Teamerfolg

Der Erfolg hat in der Regel viele Väter und in jedem Team gibt es Rollen und Positionen, die je nach persönlicher Voraussetzung besetzt werden.

  • Alpha (Anführer)
  • Beta (Experte)
  • Gamma (einfaches Gruppenmitglied)
  • Omega (Gegenposition zu Alpha)
  • G“ (Gruppenaufgabe,
 

Typologie effektiver Führung individueller Teammitglieder

In jedem Team gibt es unterschiedliche Rollen und Typen. Effektive Führung von Teams bedeutet, Teamleiter oder übergeordnete Führungsperson müssen lernen, individuell auf die jeweiligen Typen einzugehen.

Mögliche Typen im Team:

Leistungsträger | Informeller Gruppenführer | Ehrgeizling | Intrigant | Leistungsschwacher …